SPEEDWAGON – Kontaktlose optische Geschwindigkeitsmessung und Takterkennung

0
87

Mit dem SPEEDWAGON haben wir für Sie einen integrierfähigen Inkrementalgeber entwickelt, der berührungslos, ohne mechanische Teile Geschwindigkeiten misst und übermittelt. Getränke/Food, Maschinenbau, Automotive, Pharma, Elektro, Logistik – in nahezu allen Branchen lässt sich der SPEEDWAGON in Ihre Produktion integrieren. Das System erkennt die Geschwindigkeiten von bewegten Bahnen und Stückgütern und überwacht, steuert und regelt so Fertigungsanlagen. Es unterstützt dabei, Schreibgeschwindigkeiten von Kennzeichnungssystemen anzupassen oder Arbeitsschritte/-takte einer Maschine zu synchronisieren, Längen zu messen, Maschinentakte zu starten und zu steuern u. v. m.

Der große Vorteil: Die Messung erfolgt berührungslos, rein optisch, ohne mechanische Bauteile und damit schlupffrei. Im Gegensatz zu Messrädern und anderen mechanischen Verfahren erreicht SPEEDWAGON damit eine höhere Messgenauigkeit und beschädigt nicht das Material durch die mechanische Abnutzung. Zusätzlich ist der SPEEDWAGON in der Lage, eine Triggerfunktion zu übernehmen, also einen Start-Impuls z. B. für Kennzeichnungsgeräte auszugeben, sobald ein zuvor definierter Inkrementwert erreicht wurde.

SPEEDWAGON bietet viele Vorteile gegenüber mechanischen Lösungen und ist preiswerter als lasergesteuerte Geräte. Die entsprechende Software „Connect” ist intuitiv und einfach zu bedienen.

SPEEDWAGON eignet sich für fast alle Materialien und Oberflächen, ganz gleich, ob Sie weiche oder feuchte Produkte produzieren – selbst bei spiegelnden und glatten Glasoberflächen ist die optische Messung hervorragend geeignet.

Weitere Informationen und ein 14-tägiges unverbindliches Testangebot finden Sie im Web unter www.speedwagon-sensors.com.